Hilfe der Jugendarbeit für die Ukraine

UPDATE --- Unsere Sammelaktion ist erfolgreich beendet - die Hilfsgüter sind in Kiew angekommen!

Vielen Dank für IHR Engagement! Der Stadtjugendring bedankt sich bei allen privaten Spenderinnen und Spendern und bei den zahlreichen Großspendern für die enorme Hilfsbereitschaft. Die Hilfsgüter wurden in einem 40-Tonnen LKW nach Michalovce an die ukrainische Grenze gebracht. Dort wurden die Spenden umgeladen und direkt nach Kiew transportiert.

Vielen Dank an alle SpenderInnen!

 



 Angesichts der großen humanitären Not, die sich durch den immer größer werdenden Strom an Geflüchteten an der ukrainischen Grenze ergibt, wird auch der Stadtjugendring Rosenheim aktiv.

In Kooperation mit der katholischen Pfarrei St. Michael und der Firma Paperman GmbH organisierte der Stadtjugendring eine Hilfslieferung an die ukrainische Grenze.  Besonders Frauen mit Ihren Kindern und alte Menschen sind betroffen und auf Sachspenden für Ihre Weiterreise dringend angewiesen.

Der Stadtjugendring hat einen direkten Kontakt zu einem verlässlichen Partner vor Ort an der ukrainischen Grenze, der auch gewährleistet, dass die Hilfsgüter an der richtigen Stelle ankommen.

Rudi Berchtenbreiter, der Geschäftsführer der Paperman GmbH stellt seinen 44-Tonner LKW unentgeltlich zur Verfügung und wird diesen auch zusammen mit seinem Sohn an die ukrainische Grenze fahren.

Der Pfarrsaal von St. Michael stand als Sammelstelle für die Hilfsgüter zur Verfügung.